Verbandsnachrichten


"Krippenschaugn" in Telfs mit Bischof Hermann

Auf Einladung von Franz Seewald, Ferdinand Reitmaier und Hansjörg Hofer, welche gemeinsam den 2. Band des Buches „Krippen in Telfs“ herausgegeben haben, konnte sich Bischof Hermann beim gemeinsamen "Krippenschaugn" von der aktiven Krippentradition in Telfs überzeugen. Nach dem Krippelehoangart wurden die Krippen und die besuchten Familien gesegnet.

Leider ist der Brauch des "Krippenschaugn" heuer wieder nur eingeschränkt möglich und fehlt vielen Krippenfreundinnen und Krippenfreunden der Hoangart rund um die Krippe.

Für die teilnehmenden Vertreter des Verbandes der Krippenfreunde Österreichs ist der Krippenbrauch in Telfs ein schönes Beispiel der in Österreich so vielfältig gelebten Krippentradition. Diese wurde 2021 bekanntlich als „Krippenbrauch in Österreich“ in das nationale Verzeichnis des UNESCO Immateriellen Kulturerbes in Österreich aufgenommen.

Da im Tiroler Oberland eine Vielzahl an beachtlichen Krippen beheimatet ist, fassen die Herausgeber des Telfer Krippenbuches derzeit unter dem Arbeitstitel „Krippenjuwele Oberinntal und Seitentäler“ besondere Krippenraritäten des Tiroler Oberinntales und der Seitentäler in einem Buch zusammen. Viele dieser Krippen sind schon über Generationen im stolzen Besitz der jeweiligen Familien und werden jedes Jahr wunderschön aufgemacht.


Anbetung der Könige - Majolika - Foto (c) Verband der Krippenfreunde Österreichs
Anbetung der Könige - Majolika - Foto (c) Verband der Krippenfreunde Österreichs


Madonna Bild (c) Ilona Dornauer
Madonna Bild (c) Ilona Dornauer


Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Auch das Jahr 2021 war leider in Hinblick auf die COVID-19 Pandemie von vielen Entbehrungen und großen Herausforderungen für viele von uns geprägt.

 

Die Verbandsführung der Krippenfreunde Österreichs möchte trotzdem 

allen Krippenfreundinnen und Krippenfreunden 

ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest 

sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2022

wünschen!

 

Wir möchten am Ende dieses Jahres auch allen herzlich danken, welche uns auch heuer wieder so tatkräftig unterstützt haben.

 

Gloria et Pax  

Bachlechnerkrippe - Foto (c) Verband der Krippenfreunde Österreichs
Bachlechnerkrippe - Foto (c) Verband der Krippenfreunde Österreichs


Foto (c) Krippenherberge Wildermieming
Foto (c) Krippenherberge Wildermieming


Krippenpfad Eisenstadt-Oberberg - Foto (c) Stadtgemeinde Eisenstadt
Krippenpfad Eisenstadt-Oberberg - Foto (c) Stadtgemeinde Eisenstadt

In Hinblick auf die aktuellen Rahmenbedingungen ist die Organisation und Durchführung von Ausstellungen eine große Herausforderung. Umso mehr freut es uns, dass es trotzdem für die vielen Krippenbegeisterten im Land wieder ein vielfältiges Angebot in ganz Österreich gibt.

 

Für alle, welche derzeit Ausstellungen und Museen nicht besuchen möchten oder können haben wir auf unserer Homepage zusätzlich ein umfangreiches Online-Angebot zusammengestellt. 


Der Krippenbrauch in Österreich wurde in das nationale Verzeichnis des UNESCO Immateriellen Kulturerbes in Österreich aufgenommen.

Auf Antrag des Verbandes der Krippenfreunde Österreichs wurde im November 2021 der „Krippenbrauch in Österreich“ als ein österreichweit breit gefasstes Brauchtum in das nationale Verzeichnis der UNESCO des Immateriellen Kulturerbes in Österreich aufgenommen.

Das Krippenbrauchtum blickt in Österreich auf eine jahrhundertelange Tradition zurück. Es umfasst insbesondere die Aufstellung der Krippen, die Restaurierung alter und die Schaffung neuer Krippen sowie das traditionelle Krippenschauen. 

 

Dank an die Landesverbände und Ortsvereine für die große Unterstützung

„Ein besonderer Dank gilt allen Landesverbänden und Ortsvereinen der Krippenbewegung in Österreich, welche durch Ihre breite Unterstützung einen wesentlichen Beitrag für eine erfolgreiche Aufnahme geleistet haben“, so DDr. Herwig van Staa, Präsident der Krippenfreunde Österreichs.



Geistliche Impulse - Hochfest Maria Empfängnis


Krippenbrauch in Österreich
Ausstellung am Hauptbahnhof Innsbruck

Die Krippenausstellung am Innsbrucker Hauptbahnhof ist eine Kooperation zwischen den ÖBB, dem Tiroler Landesmuseen/Volkskunst-museum, der Krippenherberge Wildermieming und dem Verband der Krippenfreunde Österreichs.

In dieser kleinen Ausstellung möchten wir Ihnen den „Krippenbrauch in Österreich“, welcher heuer in das nationale Verzeichnis des UNESCO Immateriellen Kulturerbes in Österreich aufgenommen wurde, näherbringen und laden Sie ein, sich die Krippen und Texte anzusehen.

Herzstück dieser Ausstellung ist eine der ersten „Tiroler Krippe“ von Josef Bachlechner, welcher heuer vor 150 Jahren geboren wurde.



Geistliche Impulse zum Advent 2021


Besuch der Krippenausstellung Hollabrunn

Diese Woche konnten der Präsident DDr. Herwig van Staa und der Bundesobmann Klaus Gspan sich bei einem Besuch der Krippenausstellung in Hollabrunn von der Qualität und der Vielfalt der in der Krippenwerkstatt der Ortsgruppe gebauten Krippen überzeugen. Besonders gefreut hat die Vertreter des Bundesverbandes, dass auch Krippen mit typischen regionalen Elementen in der Ausstellung gezeigt werden. Dies unterstreicht die Vielfalt im Krippenbrauch in Österreich, welcher vor wenigen Wochen in das nationale Verzeichnis des UNESCO Immateriellen Kulturerbes in Österreich aufgenommen wurde.

 

Die Ausstellung kann aufgrund der aktuellen COVID-19 Bestimmungen leider nur an diesem Wochenende dem 20. und 21.11.2021 geöffnet werden.


23. Generalversammlung des Verbandes der Krippenfreunde Österreichs

Die 23. Generalversammlung des Verbandes der Krippenfreunde Österreichs wurde vom Landesverband Vorarlberg ausgerichtet und zu diesem Anlass auch ein Rahmenprogramm organisiert. So bestand am Vormittag bei herrlichem Wetter die Möglichkeit das Krippenmuseum in Dornbirn zu besuchen und die dort ausgestellten vielfältigsten Krippen zu besichtigen. 

Nach dem Besuch des Museums war in Lauterach bereits alles für ein gemeinsames Mittagessen vorbereitet, bei welchem auch der Austausch unter den Krippenfreunden nicht zu kurz kam.

Die Generalversammlung fand im Anschluss im Vereinshaus in Lauterach statt und wurden im Veranstaltungsraum auch verschiedenste Krippen ausgestellt.  


Krippenwallfahrt nach Salzburg in die Benediktinerabtei Michaelbeuern

Von der Österreichischen Bischofskonferenz wurde der Weihbischof von Salzburg, Dr. Hansjörg Hofer zum geistlichen Beirat des Verbandes der Krippenfreunde Österreichs nominiert. Aus diesem Grund haben wir heuer zur Krippenwallfahrt nach Salzburg in die Benediktinerabtei Michaelbeuern eingeladen.  

Krippenwallfahrt 2021 - © Verband der Krippenfreunde Österreichs
Krippenwallfahrt 2021 - © Verband der Krippenfreunde Österreichs

Apostolischen Schreiben „Admirabile signum“

Mit dem apostolischen Schreiben „Admirabile signum“ hat uns Papst Franziskus teilhaben lassen an seinen Gedanken über die Bedeutung und den Wert der Weihnachtskrippe.

Im Zuge der Generalversammlung des 21. Weltkrippenkongresses 2020 wurde beschlossen Papst Franziskus mit der UN-FOE-PRAE Medaille für sein Schreiben „Admirabile signum“ auszuzeichnen.


Aktueller Sitz des Verbandes

 

Verband der Krippenfreunde Österreichs

Stiftshof 1

6422  Stams

 


Über den Verband

Der Verband der Krippenfreunde Österreichs ist eine kulturelle Vereinigung, die die Pflege des Krippenwesens zur Aufgabe hat. Er ist ein Dachverband von Landeskrippenverbänden und Ortsvereinen aus ganz Österreich.

 

Die Ziele es Verbandes sind:

  • die Pflege, Erhaltung, Förderung und Weiterentwicklung des Krippenwesens in Österreich
  • die Förderung der traditionellen sowie Entwicklung zeitgenössischer und zukunftsorientierter Krippen und Heilige Gräber unter der Zugrundelegung der religiösen, künstlerischen und kulturellen Grundlagen Österreichs
  • die Förderung der Mitglieder in ihren Bemühungen zur Stärkung des Krippenwesens.

Der Verband ist Mitglied der Internationalen Vereinigung der Krippenfreunde UNIVERSALIS – FOEDERATIO – PRAESEPISTICA (UN-FOE-PRAE)


In einer Zeit, da alle menschlichen Werte im Sog der Technik und des Materialismus unterzugehen drohen, wollen die Krippenfreunde ihren Beitrag zur Erhaltung christlichen Kulturgutes erbringen.

Die Zeitschrift „DER KRIPPENFREUND“ dient als Bindeglied zu den einzelnen Mitgliedern. Sie erscheint zweimal im Jahr, ist reich bebildert und berichtet über das Krippenwesen, bringt wertvolles Wissen über alte und neue Krippen und erzählt von der Tätigkeit der Krippenbewegung.

Der Verein der Krippenfreunde besteht seit mehr als acht Jahrzehnten und es versteht sich, dass Organisation und Institution auf die Dauer nur Bestand haben zu können, wenn der Geist, aus dem sie geschaffen sind, kräftig weiterwirken, wenn die Situation des Anfangs noch gegenwärtig ist, wenn Menschen sich finden, die mit Freude und Idealismus in ihren Dienst treten.


Im Mittelpunkt unserer Arbeit und unseres Denkens steht die Krippe!


Wir laden alle Freunde ein, unsere Arbeit im Dienste der Krippe durch aktive Mitarbeit oder fördernde Mithilfe zu unterstützen und Mitglied des Verbandes der Krippenfreunde Österreichs zu werden.


Verbandsobleute seit der Gründung

 Dompropst Msgr. Dr. Heinz Huber

 

 unbesetzt (Stv. und Gf. Paul Flatz)

 

 HR Dr. Ferdinand Kätzler (Ehrenpräsident)

 

Richard Oberzaucher

 

Leitung durch die Stv. Josef Hagen, Josef Hammer und

Hannelore Resinger

 

 Pfarrer Mag. Werner Seifert (Ehrenpräsident)

 

 Josef Hammer (Ehrenpräsident)

 

 OSR Erwin Bartl

 

 Dr. Beate Palfrader (Präsidentin)

 

Dr. Dr. Herwig van Staa (Präsident)

 

 

Bundesobleute

 

Waltraude Lechner und

 

DI (FH) Klaus Gspan

 

1954 – 1978

 

1979

 

1980 ­- 1992

 

1992 – 1996

 

1996 - 1998

 

 

 

1998 – 2004

 

2004 – 2005

 

2005 – 2009

 

2009 - 2018

 

2018 -